München-Ottobrunn · Oslo · Pörtschach a. Wörthersee

Aktuelles

40 News auf 10 Seiten(n)
« Vorherige12345678910Nächste »

22.10.2007In Fast Food lauern hohe versteckte Salzkonzentrationen

Die Deutschen nehmen im Durchschnitt neun Gramm Salz pro Tag mit der Nahrung auf. Und da sind sich die Experten einig: Das ist viel mehr als unser Körper benötigt. Denn Salz bindet das Wasser im Körper. Isst man zu viel davon, wird Wasser im Blut und im Gewebe angesammelt. Das belastet die Organe: Die Niere muss mehr arbeiten, das Herz stärker pumpen. Ein Großteil der Salze ist in unserer Nahrung versteckt: in Wurstwaren, Brot und Käse, in Fast Food und Fertiggerichten, erklärt Silke Restemeyer von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) in Bonn. Nach einer britischen Untersuchung verzehrt ein Mitglied einer 4-köpfigen Familie, die sich ein Pizza Hut Menue teilt - bestehend aus Cheesy Bites Meat Feast, 1 medium Super Supreme, 1 Portion Knoblauchbrot, 1 Portion Potato wedges, Chicken wings und 1 Cheesecake Dessert ca. 12.3g Salz. Die Menge an Salz in einer einizigen solchen Mahlzeit ist für einen Erwachsenen mehr als doppelt so hoch und für ein 6-jähriges Kind mehr als viermal so hoch wie die empfohlene Tages-Obergrenze. Hinzu kommen dann noch die „versteckten Salze“ in: Fertiggerichten, Fertigsuppen, Fertigsoßen, Brühwürfeln, Senf und Ketchup, Chips und Salzgebäck. „Versteckte Salze“ sind einer der Gründe, warum die meisten Bundesbürger die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlene täglichen Obergrenzen z.T. deutlich überschreiten.

08.10.2007Das Gelbe vom Ei sorgt für junge Haut

Das Gelbe vom Ei sorgt für junge Haut. Eier von Hühnern aus Grünlandhaltung können die Haut vor Alterung und Krebsbefall schützen: Sie enthalten doppelt so viel gelben Farbstoff wie herkömmliche Eier. Diese so genannten Karotinoide sind Antioxidantien, die freie Radikale einfangen und unschädlich machen können. Das belegt jetzt eine Studie der Charité Berlin. Mehrere hundert Eier wurden auf ihren Farbstoffgehalt untersucht. Die Analyse zeigt, dass die Karotinoide immer dann in hoher Konzentration im Eigelb vorkommen, wenn die Hühner ausreichend Zugang zu Grünland haben. Ihre antioxidative Wirkung verhindert unerwünschte Reaktionen zwischen freien Radikalen und Zellbestandteilen und beugt so beispielsweise Hautalterung und Hautkrebs vor. Die Eier der Grünlandhühner enthalten unter anderem das besonders effektive Karotinoid Lycopin, das sonst eher in Obst und Gemüse vorkommt. Quelle: Charité Berlin 2007 – Ärztliche Praxis Online 05.09.2007

14.09.2007Vitamin D hält lebendig

Damit hat die Natur nicht gerechnet: Immer mehr Menschen verbringen die Sonnenstunden des Tages in künstlich beleuchteten Büros und hinter dicken Glasscheiben. Doch ohne die UVB-Strahlen der Sonne produziert die menschliche Haut nur unzureichende Mengen an Vitamin D - mit schweren Folgen für die Gesundheit, wie die Wissenschaftler Philippe Autier und Sara Gandini nun in der Fachzeitschrift Archives of Internal Medicine (2007, 167: 1730-1737) belegen: Personen mit niedrigem Vitamin-D-Spiegel trifft öfter ein früher Tod. Die Froscher trugen Daten von 18 verschiedenen Studien zusammen, die sich mit der Wirkung von Vitamin-D-Tabletten befassten. Insgesamt über 57.000 meist ältere Personen nahmen an den Untersuchungen teil. Im Versuchszeitraum verstarben knapp 5.000 Teilnehmer - diejenigen, die regelmäßig Vitamin-D-Präparate zu sich nahmen, wiesen dabei die niedrigste Sterblichkeit auf: Sie lag sieben Prozent unter dem Durchschnitt. \"Mechanismen, durch die Präparate mit Vitamin D die allgemeine Sterblichkeit senken, sind noch nicht bekannt\", schreiben Autier und Gandini. Das Vitamin könnte die Entwicklung von Krebs bremsen, die Blutgefäße fit halten oder das Immunsystem stärken. Bekannt ist, dass Vitamin D die Aufnahme von Kalzium verbessert - dies reduziert beispielsweise die Gefahr von Knochenbrüchen im Alter, die oft schlecht verheilen. In einem begleitenden Kommentar zur Übersichtsstudie beklagt Edward Giovannucci, Mediziner an der Harvard School of Public Health, dass die moderne Lebensweise eine ausreichende Vitamin-D-Versorgung verhindere. Statt auf 50 Nanogramm des Vitamins pro Milliliter Blut zu kommen, wie es vermutlich in früheren Tagen der Menschheit üblich gewesen sei, läge die Konzentration heute oft nur bei zehn bis 15 Nanogramm pro Milliliter. Angesichts der gesundheitlichen Bedeutung von Vitamin D rät Giovannucci, besonders im Winter öfter in die Sonne zu gehen - Experten empfehlen eine halbe Stunde am Tag - und Lebensmittel mit hohem Vitamin-D-Gehalt wie Fisch, Eier und Milch zu sich zu nehmen. Gefährdete Personen können zusätzlich Tabletten einsetzen. Nach den Ergebnissen der neuen Studie reichen bereits frei erhältliche Präparate mit niedriger Dosierung aus, um das Risiko eines frühen Ablebens zu senken.(Medical-Tribune online)

21.07.2007Eine kurze Pause erhöht die Fettverbrennung beim Sport

Nach zwei Schemata ließen Dr. Kazushige Goto aus Tokio und seine Kollegen sieben Probanden Radfahren: Eine Stunde radeln ohne Unterbrechung auf dem Ergometer oder zweimal 30 Minuten mit einer Pause von einer Viertelstunde. Blutproben wurden alle 15 Minuten genommen und mehrere Parameter untersucht (J Appl Physiol 102, 2007, 2158). Erfolgte die Übung mit einer Pause, war die Rate der Lipolyse höher, als wenn eine Stunde ununterbrochen trainiert wurde. Auch nahm der Spiegel freier Fettsäuren und Glycerol mit Pause deutlich stärker zu als ohne Pause - vor allem in den 15 Minuten am Ende der Übung. Auch die Epinephrinspiegel im Blut stiegen mit Pause stärker als ohne, die Insulinspiegel hingegen sanken mehr. Beide Faktoren begünstigen die Fettverbrennung, so die Autoren. Die Studienergebnisse sollten dazu führen, die Empfehlungen zum Sport für Übergewichtige zu überdenken. Bisher rät das American College of Sports Medicine Adipösen zu einer Übungsdauer von 45 bis 60 Minuten. Da mit dem Schema mit Pause die Fettverbrennung deutlich höher sei, könnten die Patienten auch mehr abnehmen, folgern die Forscher. (Quelle: Ärzte Zeitung online vom 20.07.207)

40 News auf 10 Seiten(n)
« Vorherige12345678910Nächste »

×

Vereinbaren Sie bequem und einfach einen Termin online.

Nutzen Sie dazu das Formular hier auf unserer Webseite.
Zur Online Terminvereinbarung